Logo TSV mit Schriftzug, zwei Pressluftflaschen und einer Krake

Sie sind hier: Startseite / Berichte / 2015 / VF Paleokastritsa 2015

VF Paleokastritsa 2015

Auf nach Korfu ...

Paleokastritsa war das Ziel der Vereinsfahrt des TSV Frankfurt-Bornheim im Korfu_2015_08.jpgJahr 2015. Obwohl die Fahrt in der Zeit vom 25.07. bis 01.08.2015 geplant war, hielten sich fast alle noch eine Woche zusätzlich in Paleokastritsa oder in der näheren Umgebung auf.
28 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Fahrt starteten von den Airports Frankfurt und Nürnberg nach Griechenland auf die Insel Korfu. Nach dem Transfer zum Urlaubsort bezogen wir komplett die neun Apartments der Studios Christina. Zwei Familien wählten als Unterkunft das Hotel Odysseus.
Paleokastritsa selbst ist ein bekannter Badeort an der Westküste von Korfu. Korfu_2015_03.jpgDie Lage am Fuße von steilen Bergen, eingerahmt von zahlreichen malerischen Buchten und eindrucksvollen Steilküsten ist außergewöhnlich. Eine üppige Bewaldung mit Zypressen und Olivenbäumen und das Ionische Meer mit seinem dunkelblauen sowie türkisfarbenen Wasser prägen das Landschaftsbild.
Der eigentliche Ort Paleokastritsa am Ende der Straße, die kurvenreich zum Meer hinunterführt, ist recht klein. Die zahlreichen Hotelkomplexe und andere Unterkünfte für die Touristen sind in der Landschaft verteilt und gehören zur Skyline des Ortes.
Die Sandstrände der kleinen Buchten in Paleokastritsa selbst haben kristallklares Wasser und sind gerade im Sommer sehr gut besucht.
Über den Strand der Ampelakibucht führt der Weg zur Tauchbasis Korfu Diving.
Von hier aus starteten wir zwei Mal am Tag mit der Barakuda, die von Ralf Korfu_2015_06.jpggesteuert wurde, zu den Tauchplätzen. Klosterwand, Klosterbucht, Bobby-Felsen, Muränenfelsen, Angelo Castro, Megalo Ifalo, Himmelsloch, Ankerplatz, Blue Eye, La Villa und der große Odysseus Felsen mit dem Tor zur Tiefe, der Garnelenhöhle, dem Max Hahn Felsen und dem Kreuz des Südens sind von uns zum Teil mehrfach betaucht worden. An den Tauchplätzen konnten wir in Höhlen, durch Tunnels, Canyons und Kamine sowie über bizarre Riffe tauchen. Garnelen in Höhlen, Langusten, bunte Kleinfische, Makrelen, Oktopoden, Drachenköpfe, Goldstriemen, Muränen, Brassen und Zackenbarsche, große Steckmuscheln, Leopardenschnecken und eine Barrakudaschule gab es bei den Tauchgängen zu sehen.
An den Bootsausfahrten nahmen neben den 18 Taucherinnen und Tauchern Korfu_2015_09.jpgauch Interessierte teil, die sich die Unterwasserwelt mit dem Schnorchel und der Maske oder auch nur die Landschaft vom Meer aus betrachtet haben.
Die Tauchausbildung von Annika und Luis fand in Paleokastritsa ihren krönenden Abschluss. Von der Barakuda aus absolvierten sie erfolgreich die erforderlichen vier Freiwassertauchgänge und haben sich mit der anschließenden obligatorischen Tauchertaufe zu CMAS 1*-Taucher qualifiziert.
 
Mit gemieteten Booten, PKW’s, zu Fuß oder mit dem Regionalbus wurden die Sehenswürdigkeiten auf der Insel erkundet. Ein Ausflug hatte das gegenüber der Insel Korfu gelegene Albanien zum Ziel.
 Am 08.08.2015 war für die meisten Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Vereinsfahrt zu Ende. Vom Flughafen Korfu aus wurde in den frühen Morgenstunden die Heimreise angetreten.
 Mein besonderer Dank für diese erlebnisreichen Tage in Paleokastritsa gilt Ralf  Rohowsky, dem neuen Basisleiter von Korfu Diving, und seiner Frau Simone für die zuvorkommende Organisation und die Auswahl der attraktiven Tauchplätze. Ebenso gilt mein Dank allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Vereinsfahrt für das harmonische und kreative Miteinander während der Tage in Paleokastritsa.

Weitere Bilder findet Ihr in der Galerie....


Klaus


Tauch- und Schwimmverein Frankfurt-Bornheim e.V.
Online: http://www.tsv-frankfurt-bornheim.de
©2017 TSV Bornheim
Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz