Logo TSV mit Schriftzug, zwei Pressluftflaschen und einer Krake

Sie sind hier: Startseite / Berichte / 2016 / VF Calella de Palafrugell 2016

VF Calella de Palafrugell 2016

Tauchen an der Costa Brava vom 16. bis 23.07.2016

Spanien war ein voller Erfolg ..... Tauchen war super, die Kids waren taucherisch voll dabei und das Städtchen war echt schee!“ waren die ausdrucksvollen Worte, die Stefan nach der Rückkehr aus Spanien an Vereinsmitglieder richtete. Eine treffende Beschreibung, wie ich finde.

Mit dem Flugzeug oder eigenem Fahrzeug begaben sich 19 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Vereinsfahrt auf die Reise nach Spanien, die am 16.07.2016 in dem schönen spanischen Fischerdorf Calella de Palafrugell an der Costa Brava begann. Dort angekommen, quartierte sich eine Familie auf dem Campingplatz Moby Dick ein, die anderen wählten Appartements im Haus Port Pelegi.

Da der Campingplatz lediglich drei Minuten, die Appartements sogar nur eine Palafrugell_2016_14.jpeg Minute von der Tauchbasis Poseidon Calelle entfernt waren, begaben wir uns mit kompletter Ausrüstung über den feinen Kiesstrand zum basiseigenen Tauchboot „Poseidon“, das unmittelbar am Ufer auf uns wartete. Von hier aus wurden wir mit dem Boot täglich zwei Mal an die nahegelegenen Tauchplätze der Costa Brava gefahren. Dort abgetaucht erlebten wir abwechslungsreiche Riffe sowie eine für das Mittelmeer ungewöhnliche Pracht an bunten Gorgonien und einen überraschend großen Fischbestand. Barrakudas, Skorpionfische, ein großer Marmorrochen, Muränen, Octopuse, Gelbstriemen, Drachenköpfe und Lobster konnten wir bei Palafrugell_2016_04.jpegden Tauchgängen beobachten, die sich auf die Tauchplätze Illes Formigues, Montiell, Marquesa, das Riff I, die Canons de Tamariu I und II und auf das Wrack der Boreas erstreckten. Getaucht wurde in Tiefen von 8 bis über 40m.

Da alle Aktivitäten direkt vom Strand aus abgewickelt wurden, war die Tauchbasis ideal für Taucher und Nichttaucher. Während die Taucher ihren Aktivitäten nachgingen, relaxte der andere Teil am Strand oder begab sich zur Abkühlung in das sehr saubere Küstengewässer des Mittelmeeres, in dem man auch bestens Schnorcheln konnte.

Neben Tauch- oder Strandaktivitäten nutzten einige den Aufenthalt an der Costa Brava um nahegelegenen Orte, Märkte oder Museen zu besuchen. Auch das Theatre-Museum Dalí in Figueres stand auf dem Programm.

Unser Urlaubsort, Calella de Palafrugell, bot uns mit seinen vielen Restaurants Palafrugell_2016_10.jpeg mit mediterraner und katalonischer Küche ein breites Angebot an interessanten Speisen und nicht wenige Möglichkeiten, mit einem Absacker den Abend zu beenden.

Die Temperaturen in dieser Woche waren überwiegend im Bereich von deutlich unter dreißig Grad bei zum Teil starkem Wind mit Windböen. Bei einigen Bootsfahrten zu den Tauchplätzen bekamen wir den Wind und die Böen merklich zu spüren. Auch die Poseidon hatte kräftig gegen die sich aufbauende Gischt zu kämpfen.

Einen Dank an Gerard, seine Frau Melissa und das gesamte Team möchte ich Palafrugell_2016_18.jpeg gerne für die gute und professionelle Betreuung auf der Tauchbasis aussprechen. Es hat uns sehr gut gefallen und wir haben uns sehr wohl gefühlt. Die Tauchplätze, das Briefing und die Fahrten mit dem Boot waren super.

Weitere Bilder findet Ihr in der Galerie...

Klaus


Tauch- und Schwimmverein Frankfurt-Bornheim e.V.
Online: http://www.tsv-frankfurt-bornheim.de
©2017 TSV Bornheim
Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz