Logo TSV mit Schriftzug, zwei Pressluftflaschen und einer Krake

Sie sind hier: Startseite / Berichte / 2016 / VF Zakynthos 2016

Zakynthos 2016

Bericht über eine sehr schöne und abwechslungsreiche Vereinsfahrt nach Zakynthos

Am 19. Juni 2016, morgens um 05:00 Uhr starteten Anne, Conny, Reinhard, Jochen, Harald und Klaus vom Airport in Franfurt am Main mit Air Baltic nach Zakynthos in Griechenland. Yvonne und Evangelos, die nach der Tauchwoche für eine weitere Zeit in Griechenland blieben, reisten mit ihrem eigenen Auto an. Dominik musste leider wenige Stunden vor Abflug wegen einer Verletzung kurzfristig von der Reise zurücktreten.
 Zakynthos_2016_08.JPGIn Zakynthos angekommen, wurden wir mit unserem Gepäck am Dionysios Solomos Airport empfangen und zum bereitstehenden Shuttlebus gebracht. Nach etwa 20 Minuten Fahrtzeit erreichten wir das Diving Center Nero Sport in Limni Keriou. Hier wurden wir von der Familie Mohr herzlich empfangen. Im Rahmen der Begrüßung war für uns ein Frühstück vorbereitet, welches wir ausgiebig genossen.
Nach dem Bezug der Appartements und einer kurzen Ruhepause folgte ein Briefing auf der Tauchbasis und danach noch das Eintragen in die vorbereiteten Listen für die Bootsfahrten zu den Tauchplätzen der nächsten Tage.
Nach dem Anmeldeprozedere bereiteten wir unseren ersten Tauchgang vor. Um 15:00 Uhr starteten wir mit dem Boot „ Neraki“ aus dem kleinen Hafen des Ortes entlang herrlicher Kalksandstein-Wänden zum Tauchplatz Flintenlauf.  Zakynthos_2016_09.JPGIn etwa 12m Tiefe tauchten wir in einen 50m langen Tunnel, der durch eine Felszunge auf die andere Seite mit einem schmetterlingsähnlichen Ausgang wieder in das türkise Licht des Meeres führte. Auf dem gleichen Weg tauchten wir auch wieder zurück und gelangten unter dem Ankerplatz des Bootes zu einem Zweifinger-Riff, das jeder individuell seines Luftvorrates betauchte. Auf der Rückfahrt in den Hafen tauschten wir unsere Erlebnisse aus und kamen übereinstimmend zu der Einschätzung, dass wir einen sehr schönen Tauchplatz erleben konnten.
Der erste Tag schloss mit einem gemeinsamen Abendessen mit typisch griechischen Speisen wie z.B. Tzatziki, Choriatiki, Moussaka und gegrilltem Fisch sowie Wein und Bier in der Taverne „Finale“ ab.
Die folgenden Tage verliefen ähnlich: Gemeinsames Frühstück in der Tauchbasis, Start der Bootsfahrt gegen 10:00 Uhr zu einer Doppeltank-Tour an zwei unterschiedliche Tauchplätze, Rückkehr gegen 16:00 Uhr, Kaffee trinken und Süßigkeiten naschen in einem Kafenion und ein landestypisches Abendessen entweder in einer örtlichen Taverne oder in der Tauchbasis.
Anne absolvierte in dieser Zeit mit einem Tauchlehrer von Nero Sport ihre zum CMAS* fehlenden Freiwasser-Tauchgänge und schloss diese Sequenz mit Erfolg ab. P1 Zakynthos_2016_12.JPGFür Yvonne und Evangelos waren es die ersten Salzwasser-Tauchgänge während ihrer bisherigen Zeit im Tauchsport.
Unser gebuchtes Paket von 12 TG reduzierten wir an sechs Tagen und erlebten keinen Tauchplatz doppelt. Die meisten Tauchplätze lagen an der Südwestküste von Zakynthos und waren in ungefähr 20 Minuten mit dem Boot erreichbar. Torbogen, Altarhöhle, Garnelenhöhle, Schwefelhöhle, Paternosterhöhle, Ostriff, Ostwand, Steinhaufen und Marathonisi waren die abwechslungsreichen Ziele. Neben Höhlen, Grotten, Spalten und bewachsenen Steilabfälle erstreckte sich unser Tauchradius auch auf einige Riffe, die zum Teil ähnlich schön mit bunten Schwämmen bewachsen waren wie die Grotten und Steilabfälle. Zackenbarsche, Muränen, Langusten, Bärenkrebse, Einsiedlerkrebse, Drachenköpfe, Tintenfische und Garnelen waren eindrucksvolle Motive unter Wasser. Einen Mondfisch (Mola Mola) sahen wir vom Boot aus auf der Rückfahrt einer Tauchtour.
Bekannt ist das Gebiet auch für die Begegnungen mit Caretta-Caretta-Schildkröten, die regelmäßig zur Eiablage in die Bucht kommen. Leider bekamen wir nur eine im Hafen zu sehen.
Bei einem Nachttauchgang konnten wir viele Bärenkrebse, Muränen und Langusten beobachten und im Lichtkegel der Unterwasserlampen bunt bewachsene Felswände sehen.
Eine Inselumrundung mit zwei Tauchgängen beendeten am Freitag unsere  Zakynthos_2016_07.JPGTaucherlebnisse. Mit dem 12-Meter-Motorkatamaran „Cat Cat“ mit 2x375PS-Dieselmotoren wurden wir von dem Basisbesitzer, Peter Mohr, vorbei an der „grünen“ Ostküste, der rauen Nordspitze und an der spektakulären Westküste, deren Felswände über 200m fast senkrecht ins Meer fallen, um die Insel geschippert. Zwischen den beiden Tauchgängen ankerte Peter Mohr sein Boot in einer wunderschönen Bucht mit türkisblauem Wasser vor einer hohen Steilwand, die sich bis ins Meer erstreckte. Einige ergriffen die Change, sich vor diesem atemberaubenden Panorama im herrlichen Wasser abzukühlen oder eine Runde zu schwimmen. Peter Mohr bereitete parallel dazu ein Barbecue an Bord vor. Es war eine tolle Atmosphäre in dieser schönen Bucht.
Nach dem Mittagessen folgte der zweite Tauchgang an einer kleinen vorgelagerten Insel an der Westseite von Zakynthos. Gegen 18:00 Uhr beendeten wir die Tagestour mit dem Anlegen des Bootes im Hafen von Limni Keriou.
Am Samstag fuhren Anne, Jochen, Harald und Klaus mit einem Mietauto zur Besichtigung eines nahen Olivenöl-Museum. Von einem sehr gut deutsch sprechenden Mitarbeiter des Museums wurden wir über die Geschichte des Olivenanbaus und der Ölgewinnung auf Zakynthos ausführlich informiert. Die in der Mühle produzierten Olivenöle konnten wir anschließend verkosten und natürlich auch kaufen.
Anschließend fuhren wir weiter in die Hafenstadt Zakynthos und bummelten durch die Altstadt. Da am Nachmittag starker Regen einsetzte, begrenzten wir den Aufenthalt in der Stadt und begaben uns zurück zum Nero Sport Diving Center. Dort aßen wir noch gemeinsam (Stifado, griechischer Gulasch mit Spagetti) und verabschiedeten uns nach einigen Ouzos herzlichst vom Team der Basis. Am Sonntag, 26.06.2016, startete die Boeing 737 der Air Baltic nach Frankfurt am Main.
 Zakynthos_2016_16.JPGUnser besonderer Dank geht an Lotte, Dennis, Peter und Perry für die sehr gute und professionelle Betreuung auf der Tauchbasis und bei der Begleitung unserer Tauchgänge. Wir haben uns sehr wohl gefühlt bei Nero Sport Diving in Limni Keriou.

Bilder findet ihr in der Galerie ....

Klaus


Tauch- und Schwimmverein Frankfurt-Bornheim e.V.
Online: http://www.tsv-frankfurt-bornheim.de
©2017 TSV Bornheim
Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz