Logo TSV mit Schriftzug, zwei Pressluftflaschen und einer Krake

Sie sind hier: Startseite / Berichte / 2017 / VF Steinbruch Gützer Berg / VF Steinbruch Gützer Berg

VF Steinbruch Gützer Berg

Auf den Spuren des Porphyrabbaus...

Diese Vereinsfahrt führte uns ins Städtedreieck im Bundesland Sachsen Anhalt. Übernachtet wurde im Vereinsheim des Tauchclub Delphin Halle.

Der Löbejün_08.jpg1. Tauchtag führte uns zum Steinbruchsee Löbejün, wo wir im Kessel 1 und 3 tauchten. Dort fanden wir gute Sichtverhältnisse vor und trafen zurückgelassene Industrieartefakte aus dem Porphyrabbau vor, dazu gehören Gleisanlagen, ein Pumpenhaus und einige Kipploren. Nicht zu vergessen Hechte und kapitale Störe.

Während der restlichen Tage unserer Reise tauchten wir im Steinbruch bei Landsberg.GützerBerg_10.jpg Dort wurde bis in die 60er Jahre ebenfalls Porphyr abgebaut. Aus der Zeit des Abbaus sind Pumpenhaus, Rohrleitungen, Sprengbunker und Torbogen erhalten geblieben. Im Steinbruch befindet sich auch eine kleine Übungsplattform, wo Stefan die Tauchbojen-Praxis demonstrierte. Das Tauchgewässer ist fischreicher als Löbejün. Karpfen und junge Barsche leisteten uns bei den Tauchgängen Gesellschaft. Weiterhin gab es sehr viele kleine Muscheln.

Während unseres Aufenthaltes wurden wir freundlich und hilfsbereit betreut. Abends wurde gegrillt und wir saßen gesellig beieinander.

Vielen Dank an Sonja für den leckeren Kuchen, den sie dort backte und Maik für sein Kartoffel Abdel.

Weitere Bilder gibt es in der Gallerie...

Frank S.


Tauch- und Schwimmverein Frankfurt-Bornheim e.V.
Online: http://www.tsv-frankfurt-bornheim.de
©2017 TSV Bornheim
Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz